Ich möchte eindeutig nur noch Sonne und FrühlingsBlumenPracht. Aber keiner hört auf mich! Es ist ein ewiges Hin- und Her. Auch wenn bei uns im Rheinland kein Schnee mehr gefallen ist, so ist es doch ein absolut elendiges WechselWetter. Jetzt ist es wirklich so weit, dass ich mich mit Ihnen über das Wetter unterhalte. Das darf doch nicht wahr sein!

Strahlender Regen und prasselnde Sonne

Fotoverhinderungswetter- ausgetrickst!

Aber ich wollte doch so gerne heute Fotos machen und komme einfach nicht vor die Türe, weil es immer wieder anfängt zu regnen. Also hab ich mich einfach mal zuhause fotografiert und mich ins Fenster katapultiert. Ich musste jetzt auch einfach mal ein bisschen jammern. Aber nun ist´s wieder gut!

Strahlender Regen und prasselnde Sonne

Wenn ich mir auf Instagram die Schneefotos anschaue, dann weiß ich wirklich nicht, ob ich weinen oder lachen soll. Am besten ich lache, denn es ist tatsächlich ein absoluter Irrsinn.

Strahlender Regen und prasselnde Sonne

Erinnerungen! – Danke du elendiges WechselWetter.

Als Kind wollte ich immer und unbedingt die Erste in der Straße sein, die im April Kniestrümpfe trägt. Meine Mutter hat ihr „Nein“ oft mit dem folgenden Spruch versüßt und begründet: Dem März seine Sonne und dem April sein Wind, raubt mancher Mutter ihr schönes Kind. „Dem“ und „seine“ finde ich in diesem Satz übrigens ganz besonders schön und entstand nicht aufgrund fehlender Kenntnisse, sondern wurde so auch schon von meiner Großmutter verwendet. Und genau, ich hab´s exakt nach Vorlage dann an meine Kinder weitergegeben.

Strahlender Regen und prasselnde Sonne

Haben Sie auch noch solche Erinnerungen, die Sie heute schmunzeln lassen, liebe immerschöne? Erzählen Sie uns doch davon.

Strahlender Regen und prasselnde Sonne

Sicherlich erkennen Sie so manches Kleidungsstück bereits wieder. Heute habe ich sie einmal so kombiniert: Grüne Häkeljacke des edlen Labels ALLUDE, bestickte weiße Long Bluse im Wäschestil H&M, butterweiche und stretchige Culotte von H&M und Sneaker von H&M.

Ihnen einen wunderschönen und hoffentlich sonnigen Tag, liebe immerschöne.

Bis bald
Ihre Gabriele

 

12 thoughts on “Strahlender Regen und prasselnde Sonne”

  1. Hallo liebe Rena,
    absolut!
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende und bis bald
    Liebe Grüße
    Gabriele

  2. Immerhin hast Du Kniestrümpfe getragen 🙂 Ich war immer schon sehr früh und dann sehr lang barfuß unterwegs …
    Gut ausgetrickst hast Du das Wetter mit Deinem coolen Look. Also abgewandelt etwa so: es gibt kein schlechtes Wetter für Fotos, wenn nur die Location passt!
    Schönes Wochenende!
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  3. Hallo liebe Tina,
    vielleicht versuchst Du es auch einmal mit einer App. Mich hat sie wunderbar unabhängig von allen Fotografen gemacht.

    Liebe Grüße
    Deine Gabriele

  4. Liebe Sabine,
    hoffentlich wird Deine WinterpulloverPrognose nicht wahr. Ich brauche nämlich unbedingt Sonne und Jammern hilft vielleicht.

    Liebe Grüße und bis bald
    Deine Gabriele

  5. Gelungen die Innenaufnahmen. Ist doch gut dass es so unbeständig war :)) Meine Fotografin ( Tochter Sarah) weigert sich gern wenn auch nur 3 Tropfen Regen fallen 🙂
    Liebe Grüße Tina

  6. Das sind sehr schöne Fotos mit einem hübschen Outfit. Mich kriegen momentan keine 10 Pferde für Fotos vor die Tür 🙂

    Früher wollten wir immer zu Ostern Kniestrümpfe tragen. Das hat nicht immer geklappt. Wenn das in diesem Jahr so weitergeht, dann ziehen wir im Sommer noch die Winterpullover an. Mir ist das zu kalt.
    So, genug gejammert!

    Liebe Grüße Sabine

  7. Lieben, lieben Dank Sabine!
    Deine Mutter hatte absolut recht. Es gilt auch heute noch.

    Liebe Grüße und bis bald
    Deine Gabriele

  8. Liebe Beate,
    da musste ich aber schmunzeln, denn diese Erinnerungen habe ich auch noch.
    Danke Dir für Dein schönes Kompliment und liebe Grüße
    Deine Gabriele

  9. Ob nun drinnen oder draußen, das tut keinen Abbruch, denn deine Fotos sind mal wieder top und dein Outfit sowieso.
    Besonders gut gefällt mir deine Frisur. Ich mag deine offenen Haare, aber so hochgesteckt sieht es auch ganz klasse aus.

    Eine Erinnerung lässt mich immer noch schmunzeln heute. Meine Mutter sagte immer „Wie du kommst gegangen, so wirst du auch empfangen“. Recht hatte sie, früher und heute auch noch.

    Lieben Gruß
    Sabine

  10. ein schöner anzug, liebe gabriele, der so gar nicht nach hasi&mausi aussieht – chapeau an die stylistin! 🙂
    ich hab – kaum aus dem blickfeld der mutter – meine kniestrümpfe immer runtergerollt – weil SÖCKCHEN waren der angesagt! mit schulbeginn hat aber eh keiner mehr hinterhergeguckt – wenn wir für die schule aufstanden war mutti schon auf dem weg zur arbeit. erstaunlicherweise haben wir trotzdem überlebt 😉
    hier ist es irgendwie immer viel milder als angesagt – gestern einen herrlichen tag im garten gearbeitet. nur der regen ist etwas mager wenn er fällt……. die armen bauern.
    xxxx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.