Liebe immerschöne Leserin,

als begeisterte Bloggerin werde ich durch Ihre wachsende Lesefreude belohnt und ungemein ermutigt. Sie ist, wie der Applaus für einen Schauspieler, ein Kompliment und eine Anerkennung, die mich wahnsinnig freut und mich dazu anspornt, weiterhin genau so authentisch und leidenschaftlich, meine Gedanken mit Ihnen zu teilen. Hierbei ist mir ganz besonders wichtig, dass ich immer glaubwürdig bin.

Zu meiner Freude wächst Gabriele immerschön. Blog und Social Media Kanäle finden immer mehr Zuspruch und die Zahl meiner Leserinnen steigt dank Ihnen stetig an. Natürlich werden somit auch potentielle Werbepartner aufmerksam, was ich ebenfalls als Kompliment empfinde. Daher liegt es mir ganz besonders am Herzen, das Thema Werbung auf Gabriele immerschön. unumwunden anzusprechen. Kooperationen deutlich sichtbar zu machen und Sie nicht im Unklaren über eventuelle Werbepartner zu lassen, ist mir ein Bedürfnis. Gerade weil sich meine persönliche Meinung nicht durch Kooperationen erkaufen lässt, bin ich der Überzeugung:

– Wenn Werbung drin ist, sollte auch Werbung drauf stehen, denn der große Vorteil der transparenten Kennzeichnung ist, dass ich meine Glaubwürdigkeit bewahre.-

WO wird WAS und wenn WIE bei Gabriele immerschön. gekennzeichnet?

Nie:
-„immerschöne“ und „immerschönen Gespräche“, denn hier möchte ich Ihnen die interessanten Frauen als Persönlichkeiten vorstellen. Eine Verlinkung dient ausschließlich der inhaltlichen Vertiefung ihres Interviews und/oder ihrer Vorstellung.
-„mein Outfit“: Diesen nicht werbenden Text finden Sie unter nahezu jedem meiner Beiträge, denn Sie sollen natürlich erfahren welche Outfits ich auf diesen Bildern trage. Ganz bewusst verlinke ich hier, um Missverständnissen vorzubeugen, ausschließlich auf die Startseite der Label Website. Diese Kleidung ist immer von mir gekauft, gehört zu meinem privaten Kleiderschrank und somit zu meiner alltäglichen Garderobe.
Wo: Immer zu Beginn des Textes
WAS: Jede Kooperation und darüber hinaus jede Verlinkung, die als Werbung betrachtet werden „könnte
WIE: „Werbung“
-Ich erhalte den bezahlten Auftrag, zu einem bestimmten Thema, einer Veranstaltung, einem Produkt oder einem Unternehmen einen Blogbeitrag zu erstellen.
-Ich werde zu einer Reise oder Veranstaltung eingeladen, um darüber zu berichten. Die Reisekosten und/oder Übernachtung werden übernommen.
Durch den Hinweis *Werbung, wird erneut  auf einen WerbeLink aufmerksam gemacht.
„Dieser Beitrag enthält Werbung/PRSample“
-Ich erhalte kostenlos und unverbindlich Werbebeispiele (PR Sample), um diese zu testen. Falls ich möchte, kann ich in einem Blogbeitrag darüber frei berichten.
Durch den Hinweis *Werbung, wird  erneut auf einen WerbeLink aufmerksam gemacht.
„Dieser Beitrag enthält Werbung/Link“
-Link, um auf die Website eines Labels/Unternehmens zu verlinken. Dies kann innerhalb einer Kooperation oder auch unabhängig sein
Durch den Hinweis *Werbung, wird erneut auf einen WerbeLink aufmerksam gemacht
“Dieser Beitrag enthält Werbung/AffiliateLink”
Link, um auf die Website eines Labels/Unternehmens zu verlinken. Das Unternehmen erfährt durch den Affiliate Link, wer den Kunden geschickt hat und wer im Falle eines Kaufs die Provision erhält.
Durch den Hinweis *AffiliateLink/Werbung, wird erneut auf einen WerbeLink aufmerksam gemacht.

Liebe immerschöne, ich hoffe, ich habe wirklich alles bedacht und Kompliziertes unkompliziert beschrieben.
Wenn Fragen-> bitte fragen -> KONTAKT

Herzlichen Gruß
Ihre Gabriele