Sexy soll zurzeit echt vorbei sein und so richtig was dagegen habe ich ja wirklich nicht. Aber die Entscheidung kam in diesem Fall nun mal nicht von mir – ich wasche meine Hände in absoluter Unschuld – sondern der aktuelle Modetrend geht exakt in die andere Richtung. Die 90er sind nämlich wieder da und somit heißt es adé ihr engen und überaus figurbetonten Outfits. Es wird bequem, lässig und widerspenstig!

Sexy is out - back to the future!

Von sexy eng zu 90er weit! 

Auch wenn ich mich eher nicht zu “press to impress” zähle, mag ich es trotzdem an manchen Frauen unglaublich gerne sehen. Es ist wie immer eine Frage des Stils. Aber was ich tatsächlich liebe ist der 90er Style. Er hat für mich etwas von Auflehnung gegen – das tut/kombiniert man nicht – und das ist genau mein Ding. Auch heute im Revival der 90er Jahre finden sich überweite Hoodies, Shirts und Hosen. Und genau dies kann so unglaublich sexy sein.

Sexy is out - back to the future!

Haben wir früher bereits ausrangierte Turnschuhe wiederbelebt, so werden heute Traktorreifen ähnliche Sneaker kombiniert. Oft auch bunt wie ein Kanarienvogel. Aber dies ist nicht die einzige Unterscheidung zum Stil der tatsächlichen 90er Jahre, denn heute wird wagemutiger kombiniert. Perfekt und früher undenkbar ist die Vermischung von edel und lässig. Übergroße Shirts in Knallerfarben, bullige Traktorschuhe und als i-Tüpfelchen ein eleganter Seidenrock eventuell sogar in Pastell. Grandios! Übergroße Logos sind zwar nicht so mein Ding, aber irgendwie passen sie für mich trotzdem ins Gesamtbild. 

Sexy is out - back to the future!

Bad Taste oder 90er unter anderen Vorzeichen?

Um nicht in der Zeit stecken geblieben zu wirken, sollten wir 50plusser nicht unbedingt unsere alten Shirts wieder rauskramen. Abgesehen davon, dass sie mir persönlich auch deutlich zu eng wären, aber in die Verlegenheit komme ich nicht, da sie nicht mehr unter den Lebenden weilen. Eigentlich schade, denn was so mancher als Bad Taste bezeichnet, ist der Trend der jungen Generation, die ihre 90er Klamotten in Second Hand Läden und auf Flohmärkten aufzustöbern.

Sexy is out - back to the future!

 

Das ist mit Sicherheit nicht im Sinne der Modeindustrie, aber genau die richtige Entscheidung unter der Prämisse der Ressourcenschonung. Dieses politische Bewusstsein gefällt mir sehr! Ihnen auch?

Einen fröhlichen Sonntag, lassen Sie es sich so richtig gut gehen und wenn der Lesespaß weiterhin anhält 🙂 dann lesen Sie doch einfach hier weiter  – zum irrwitzigen Thema Body Neutrality.

Ihre Gabriele

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn du die Kommentarfunktion verwendest, wird aus Sicherheitsgründen auch deine IP-Adresse gespeichert. Weitere Informationen über die Datenspeicherung und -Verarbeitung findest du in meiner Datenschutzerklärung.