Es ist tatsächlich so, dass ich als Blogger noch aufmerksamer durch die Welt spaziere. Früher habe ich mich an Schönem erfreut, das ich eher rein zufällig entdeckt habe. Heute schaue ich doch weitaus gezielter hin. Was fällt mir spontan ins Auge? Ist etwas besonders bunt oder hat eine ausgefallene Struktur? Was ist so unglaublich schön oder/und aussagekräftig, dass es einfach fotografiert werden muss?

Blogger-Auge sei wachsam!

Was kommt zuerst? Das Blogger – Huhn oder das Blogger – Ei?

Wenn jemand annimmt, dass ich die Texte schon vorgefertigt parat habe und dann erst die passenden Bilder fotografiere, dann irrt er sich. Bei mir funktioniert das nämlich so mit dem Blogger – Auge:- Ich habe ja was an (Gott sei Dank) – gehe raus, um etwas einzukaufen oder zu erledigen und… genau!- Stolpere über irgend eine (in meinen Augen) Schönheit am Wegesrand. – Kamera, Handy und Stativ raus (immer, absolut immer dabei), – und los geht´s!

Blogger-Auge sei wachsam!

Blogger – Hirn sei Dank (oder auch nicht) -> der Text!

Ob sie es glauben oder nicht. In dem Moment wo ich da so fotografierfreudig stehe, fällt mir auch das Thema ein. Natürlich steht somit nicht schon der gesamte Text, aber doch zumindest der Leitgedanke. In meinen Hirnwindungen fliegen immer Themen oder Worte herum, die ich noch zu Ende denken muss. Manchmal ist es etwas, dass mich schon lange beschäftigt oder es ist ein Gedanke, den ich irgendwo gelesen habe und aufgreifen möchte. Wenn´s dann passt, dann passt´s. Es ergibt sich letztendlich sehr spontan, wenn es auch gedanklich schon länger in der Warteschleife kreist.

Blogger-Auge sei wachsam!

So ging es mir auch mit diesem Kunstwerk der chilenischen Bildhauerin Alejandra Ruddoff „Nach Vorne II“. Schon gefühlte 1.000 Mal bin ich daran vorbei gefahren und mir ist es nie so in´s Blogger – Auge gestochen. Aber heute!

Blogger-Auge sei wachsam!

Bloggen ist so unglaublich vielseitig. Ein wunderbarer gedanklicher und kommunikativer Ansporn, eine ständige Herausforderung und darüber hinaus – eine absolute visuelle Bereicherung.
Und das ist einfach großartig!

Bis bald Ihr Lieben
Gabriele

 

Noch kurz zum Outfit: Leinen LongBluse H&M, Boyfriend ZARA, Booties MARIPÉ, Jacke von DKNY, Tasche AIGNER

 

 

 

 

10 thoughts on “Blogger-Auge sei wachsam!”

  1. Hallo liebe Sonja,
    schön Dich hier bei mir zu lesen. Jetzt musste ich doch tatsächlich erst einmal nachlesen, was ein Stockphoto ist:-))
    Wieder was gelernt!
    Ich glaube auch, dass es vielen von uns so geht, dass wir sehr visuell sind.
    Dein Shoefie Artikel ist übrigens großartig!

    Liebe Grüße
    Gabriele

  2. Bei mir ist es ähnlich. Ohne Bilder kann ich irgendwie keinen Beitrag schreiben – unabhängig davon, ob ich fotografiere oder mir Stockphotos suche – ohne das passende Bild geht es nach wenigen Sätzen einfach nicht weiter 😀

  3. Hallo liebe Rena,
    schön, dass ich das nicht alleine so empfinde. Ich hatte ja mit vielem gerechnet, aber diesen Aspekt hatte ich absolut nicht auf dem Schirm. Um so schöner!

    Liebe Grüße
    Deine Gabriele

  4. Liebe Sabine,
    es freut mich, dass Du es genau so empfindest.

    Einen schönen Abend und bis bald
    Deine Gabriele

  5. Hallo liebe Maren,
    danke Dir vielmals!
    Das fotografieren über eine APP ist ein absolutes Kinderspiel und macht auch noch viel Spaß.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend
    Gabriele

  6. Ah, ja. Ich glaube, ich muss mich da noch mit den ganzen technischen Details vetraut machen. Kamera übers Handy steuern? Wow! Aber die Fotos sehen wirklich toll aus, ich mag auch das Outfit sehr. Toller Blog und schöne Texte – finde ich auch nicht unerheblich wichtig. Liebe Grüße, Maren

  7. Kann es sein, dass du deine Kamera so wie ich über das Handy steuerst? 🙂 Ich dache immer, du hättest einen Fotografen an deiner Seite. Von deinen Fotos bin ich übrigens immer sehr begeistert.

    Das, was du beschreibst, kenne ich auch. Da fährt man ewig an einer Stelle vorbei und dann plötzlich entdeckt man eine Besonderheit. Ich finde, du hast ein Auge dafür und deine Bilder drücken das auch aus.

    Lieben Gruß
    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.