Werbung ohne Auftrag – Wer kennt sie nicht, die auch tagsüber aktiven Energievampire. Sie lauern an vielen Ecken, machen selbst vor Bürotüren, dem Freundes-, Bekannten -,  und Familienkreis nicht halt. Gut getarnt, mit eisernem Willen hilflos und freundlich, versprühen sie gerne die Aura eines/einer Heiligen, der/die allzeit beachtet und gelobt werden muss. Lammfromm kitzeln sie uns an den empfindlichsten Stellen und lassen uns somit immer wieder in unsere eigene AnspruchsFalle tappen. Jetzt aber Schluss damit!

Bye-bye ihr Energievampire!

Energievampire erkennen – gar nicht so einfach!

Die eigene Lebensenergie teilen, einer Freundin konsequent zur Seite stehen und sie in schwachen Zeiten unterstützen. Keine Frage, sondern absolut selbstverständlich. Und dies bezieht sich meines Erachtens auf alle Lebensbereiche, in denen jemand unsere Schulter und Hand zum Ausweinen oder Festhalten braucht. Aber dann, irgendwann dreht sich auch mal das Blatt, oder?

Bye-bye ihr Energievampire!

Leider nicht immer, denn Energievampire haben ein klares unbewusstes Konzept, das es ihnen ermöglicht, auch weiterhin von unseren Ressourcen zu profitieren. Und oft sind wir so gefangen in unserem Modell, unserem anerzogenen guten Benehmen und Willen, dass wir zuerst gar nicht bemerken, was wir da eigentlich zulassen. Die Krux ist, dass nicht die Vampire schuld sind, sondern wir selbst! Die Energievampire haben eine klare Berechtigung so zu sein wie sie mögen – aber wir eben auch. Wir müssen es “nur” realisieren.

Bye-bye ihr Energievampire!

Energievampir – Entrümplungsaktion – ja oder nein?

Manchmal hilft vielleicht ein klärendes Gespräch und man geht als Freundinnen sogar gestärkt aus dieser Zwickmühle hervor. Und manchmal eben nicht. Da kann man so alt werden, wie man will, das Loslassen ist eine echte Herausforderung. Vielleicht wird es sogar schwerer, bisher geliebte Menschen loszulassen, selbst wenn man begreift, dass sie einem absolut nicht guttun.

Bye-bye ihr Energievampire!

Die Devise von der Bestsellerautorin Mari Kondo – alles, was keine Freude bereitet, kann weg – bezieht sich für mich auch ausschließlich auf Gegenstände. Da geht das Entrümpeln supergut und zügig. Menschen würdevoll ziehen zu lassen, ist hingegen schon eher eine harte Nuss. Finden Sie nicht auch liebe immerschöne?

Bye-bye ihr Energievampire!

 

Wie gehen Sie mit diesen Energieräubern um? Das würde mich wirklich sehr interessieren und daher bin ich total gespannt auf Ihre Kommentare.

Herzliche Grüße und eine energievolle Wochenmitte
Ihre Gabriele

Outfit: Mantel Virmani (Vintage), Kleid PREGO, Sandalen COS, Kette Eigenkreation, Hose ZARA, Tasche LOEWE

 

4 thoughts on “Bye-bye ihr Energievampire!”

  1. Ich danke Dir lieber Guido, da hab ich mich total drüber gefreut.

    Herzliche Grüße
    Deine Gabriele

  2. Hallo Patentante,

    Sehr schön geschriebener Beitrag, auch für mich als männlicher Leser, Respekt und weiter so!

    Liebe Grüße
    Guido

  3. Da hilft nur ein gesunder Egoismus, dieEnergievampiere sind hartgesotten. Sie finden leicht ein neues Opfer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.