Werbung [ohne Auftrag] – Pippi Langstrumpf ist auch heute noch eines meiner Lieblingsbücher. Aber es ist nicht nur Pippi, sondern auch Annika, die mir darin so gut gefällt. Na klar, Pippi macht was her mit ihrem Schalk, ihrem Mut und ihrer völligen Unbefangenheit. Dagegen wirkt Annika zuerst etwas altbacken und unsagbar angepasst. Dennoch hat auch sie meine Sympathie. Wer´s glaubt, wird selig und wer Kartoffeln isst, wird mehlig … nein, ich meine es tatsächlich absolut ernst.

#PippioderAnnika

Sei Pippi, nicht Annika!

Diese Aufforderung habe ich mittlerweile so oft gehört und gelesen, dass sie mir nahezu aus den Ohren herauskommt. Sei frech und wild und wunderbar, ist auf Grußkarten sicherlich immer gut gemeint, aber macht uns diese Aufforderung nicht auch ein wenig ratlos? Was ist denn, wenn wir nun mal überhaupt nicht so sind? Weder frech, noch wild – aber dennoch wunderbar. Und können wir es uns überhaupt wagen, das Wörtchen “wunderbar” für uns in Anspruch zu nehmen, obwohl uns die entscheidenden Attribute doch anscheinend abgehen?

#PippioderAnnika

Ich glaube schon, denn wir sind nicht nur Pippi oder nur Annika. Und die kluge Astrid Lindgren hat sich doch mit Sicherheit etwas in der Gegenüberstellung ihrer beiden Mädchencharakteren gedacht, oder? Sie hat mit der Figur Pippi Langstrumpf eine starke weibliche Heldin erschaffen, deren Leichtigkeit und Selbstverständlichkeit erst durch die Oberbedenkenträgerin Annika so überdeutlich wird. Ihr Blick auf die Welt ist so anders und losgelöst von Dogmen, dass sie großen und kleinen LeseLeuten hilft, etwas erneut zu hinterfragen und sich zu entscheiden, ob sie die Normen und Regeln einhalten und akzeptieren möchten oder eben in diesem speziellen Fall nicht.

#PippioderAnnika

Pippi Langstrumpf und Annika – BFF.

Genau hier schließt sich für mich persönlich der Kreis, denn sie sind tatsächlich Freundinnen, und zwar nicht trotz, sondern wegen ihrer Unterschiedlichkeit. Ich sehe dies auch in meinem Freundeskreis und bin oftmals erstaunt über die kunterbuntesten Verbindungen. Aber soweit brauche ich eigentlich gar nicht zu schauen, denn Anteile von Pippi und auch von Annika tragen wir doch alle in uns. In Situationen, in denen ich losstampfe, wie eine Dampfwalze, verstummt vielleicht meine Freundin, um mich an einem anderen Kampfschauplatz energisch hinter sich her zu schleifen. Ganz besonders die vermeintlich Schwächeren besitzen oft eine immense Stärke. Wunderbar:-)

#PippioderAnnika

Und wer den großartigen Film über Astrid Lindgren (Trailer) gesehen hat, stimmt mir vielleicht zu, dass sich auch zu ihrem eigenen Werden, ihren schmerzlichen Erfahrungen und persönlichen Erlebnissen eine Übereinstimmung in den beiden Mädchen zeigt. Denn Astrid Lindgren selbst hat es so ausgedrückt:

„Lass dich nicht unterkriegen – sei frech wild und wunderbar!“*

Ihre Gabriele

Outfit: beige Jeansjacke frisch gefärbt mit Mohnrot von H&M Studio Line, Shirt ZARA, Hose PLUM, Sneaker Reebok, Tasche PRADA

*Zitat Quelle: https://www.zitate-online.de/literaturzitate/allgemein/19774/lass-dich-nicht-unterkriegen-sei-frech-und.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.