Also, manchmal frag ich es mich echt: Wie eigentümlich kann man eigentlich werden und denken? Oder gab es da vielleicht gar kein Werden, sondern er, sie, es war echt immer schon so? Wobei ich ja “war immer schon…” leiden kann wie Bauchschmerzen. Was hat mein sonst überaus sanftmütiges Wesen so in Wallung versetzt??? Wir kennen sie alle – die Foto und Video Plattform, auf der wir liken, folgen und unsere Kommentare schreiben. Und genau darum geht es mir heute. Es brennt mir mal wieder etwas unter den Nägeln, liebe immerschöne 🙂

Warum mehr Läster - als Schwester?

Wehe, wenn sie losgelassen!

Nahezu niemand hat keine Meinung zu dieser Internetplattform. Sie wird millionenfach genutzt. Jeder findet hier sein Plätzchen, seine eigene Nische, die es ihm ermöglicht, auf ganz persönliche Art zu kommunizieren. Wundervolle Menschen habe ich hier schon kennengelernt.

Warum mehr Läster - als Schwester?

Aber es steht doch echt nicht zur Debatte, ob ich jedes Foto gut, sehr gut, amazing, stunning, super babe, merkwürdig oder aber grottenschlecht finde. Ich kann mich ja vornehm der Meinung enthalten und bei üblem Verdruss auch problemlos meine Freundschaft aufkündigen. Ich entfollowere mich einfach und ward nie mehr gesehen. Natürlich ist Manches wirklich zu witzig oder originell, um es zu übersehen. Manches brennt sich regelrecht ins LachHirn ein und ich muss unbedingt mit jemandem darüber sprechen. Zum Glück habe ich meine schonimmerundewigbeste Freundin Britta, die ich dann volltexte und der ich meine unfassbare “Begeisterung” mitteile. Aber muss ich deshalb einen Hirn,- Respekt, – und geschmacklosen Kommentar schreiben? So richtig Marke hässliche Läster-Schwester? Eindeutig NEIN! Finde ich jedenfalls.

Warum mehr Läster - als Schwester?

Obskure Persönlichkeiten: Hater, Sexisten und Läster-Schwester.

Dass das halbe amerikanische Militär auf Partnersuche ist und die Plattformen verwechselt, ist allseits bekannt. Freundliche Männer round about the Globus ausgerechnet  “german girl so wonderful” finden, hat auch schon hinlänglich für Erheiterung gesorgt. Schon so mancher, auf Kyrillisch oder Arabisch verfasster Kommentar hat meinen Intellekt überfordert und musste, so leid es mir auch tat,  gelöscht werden. Mit all dem lernt man ja als hartgesottene Instagrammerin problemlos umzugehen. Selbst  – devot und sexy – lässt mich nur müde lächeln. Was mich allerdings aufhorchen lässt, ist, wenn unter einem Foto von mir, auf dem man – hört!hört! – eindeutig erkennt, dass ich
1. tatsächlich eine Frau bin und
2. auch noch eine proportionierte
3. fortgeschrittenen Alters
folgender Kommentar einer Frau steht: Mutig – RESPEKT!!!

So freundlich es vielleicht auch gemeint ist – in meinen Ohren schepperts.

Ihre Gabriele

Outfit: Mantel HARRIS WHARF LONDON, Rolli LUMINA, Chino COS

16 thoughts on “Warum mehr Läster – als Schwester?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.