Entrümpeln will ich, meine Lieben. Und ich meine nicht meinen Kleiderschrank, den vollgepfropften Keller oder den Fundus an wunder – vollen Schubladen. Sondern den Umgang mit meiner kostbaren Zeit. Erneut zu überdenken, welche Dinge mir wirklich wichtig sind und welche mir nur wichtig erscheinen. Mir noch einmal Fragen stellen. Ein “muss das sein” nicht einfach mit einem “Ja” beantworten, nur weil es schon immer so war.  Entrümpeln im Sinne von: Ist es mir lieb und teuer, bereichert es mein Leben oder hat sich da ein Automatismus eingestellt, der schnellstens gestoppt werden muss, damit er mich nicht einverleibt. Ergibt es einen Sinn für mich oder hat mein Tun einen reinen Selbstzweck?

Entrümpeln

Entrümpeln und die Frage: Was kann weg, weil ich es tatsächlich nicht mehr brauche?

Ein Beispiel kommt mir sofort in den Sinn. Ich bin ordentlich und ohne penibel zu sein, hat Ordnung für mich wirklich etwas Schönes. Ich liebe es, in einem Raum das zu sehen, was ich sehen möchte und nicht durch überall herumliegende Sachen abgelenkt zu werden. Mich macht das froh und es ist mein Schönheitsempfinden.

Entrümpeln

Aber, und nun kommt´s, muss ich deswegen immer noch wie früher täglich einmal aufräumend durch die Bude geistern, auch wenn ich gar keine Lust dazu habe? Mit  Kindern und Berufstätigkeit war das eine Notwendigkeit und ein gemeinsames Ritual, dass dazu beitrug, nicht im Chaos zu versinken. Aber heute? Genau das meine ich!

Entrümpeln

Leben, Lange – weile,  die Zeit, die ich habe auch nehmen.

Vor zwei Jahren habe ich bereits eine Generalüberholung durchgeführt und stelle fest, dass es noch einmal von Nöten ist. Damals musste ich mich wirklich neu erziehen und mich nahezu zwingen, einmal inne zu halten. Es war echter Stress, von 120 auf 50 abzubremsen. Ich habe sicherlich dazugelernt, aber dennoch verplempere ich immer noch zu viel Zeit mit soooo Wichtigem, anstatt die Kostbarkeit eines Momentes ausreichend zu genießen.

Entrümpeln

Wie ich überhaupt darauf komme? Schauen Sie sich doch bitte einmal dieses Video an. Das hat mir echt zu denken gegeben.

Eine schöne Zeit und bis bald
Ihre Gabriele

 

Outfit: TShirt Jacke KAFFEE, Bluse ALPHA Studio, StrickHose SPORTMAX, LackSchuhe VAGABOND, BIRKIN BAG HERMÈS

 

 

 

 

12 thoughts on “Entrümpeln”

  1. Liebe Angelface, ich bin richtiggehend berührt über Deine so liebenswerten Worte. Welch ein Kompliment!

    Ich danke Die vielmals und hoffe, bis bald.
    Deine Gabriele

  2. auch mich liebe Gabriele hat dieses ganz besondere Video sehr sehr nachdenklich an viele gelegenheiten zurückdenken lassen die ich gesehen und erlebt habe…
    mir fehlen fast die Worte auszudrücken was ich dabei empfinde, das ist ziemlich selten bei mir –
    ich “lese” nun schon eine kleine Weile bei dir mit und sehe wie klug und souverän du deine Blogseite führst, man trifft – obwohl modisch dirigiert nicht oft Seiten wie diese und für das eingestellte Video danke ich dir sehr, denn dadurch hatte ich die Gelegenheit mir die nachfolgenden auch wirklich guten Videos anzusehen die danach noch große Eindrücke hinterließen.
    ich danke herzlich dafür
    liebe unbekannte Grüße
    Angelface

  3. Vielen lieben Dank Nicole, mich hat es auch sehr, sehr nachdenklich gemacht.

    Bis bald und liebe Grüße
    Deine Gabriele

  4. Entrümpeln tut in jeder Hinsicht gut. Ich mag es auch aufgeräumt. Aber manchmal müssen einige Sachen einfach liegen bleiben.

    Sehr hübsch siehst Du aus liebe Gabriele 🙂

    Liebe Grüße Sabine

  5. Liebe Andrea, das Karussell dreht sich immer weiter und wir sitzen drin. Das ist mir noch einmal so ungemein deutlich durch dieses Video geworden.
    Schön, dass Du es ebenso empfindest.

    Liebe Grüße und bis bald
    Deine Gabriele

  6. Danke Dir, liebe Natascha und es freut mich, wenn ich Dich erinnert habe. Genau dies hat nämlich das Video auch bei mir bewirkt.

    Liebe Grüße und einen wunderschönen Sonntag
    Deine Gabriele

  7. Liebe Eva, genau das habe ich auch gedacht, als ich das Video gesehen habe. Daher auch meine weiteren Gedanken zu diesem Thema.

    Liebe Grüße und bis bald
    Deine Gabriele

  8. Das letzte Foto ist bezaubernd! Dein Outfit gefällt mir sehr. 🙂
    Finde es auch gut mal innezuhalten und zu schauen wo man gerade steht. Es muss nicht immer alles im gleichen trab weitergehen. Das Video veranschaulicht das toll!

    Liebe Grüße <3

  9. Liebe Gabriele,
    da muss ich mich gleich an der Nase nehmen. Es gibt immer soviel “wichtiges” zu tun das man aufs wesentliche gerne vergisst 🙁 Da bin ich echt froh immer wieder daran erinnert zu werden. Das Video gibt echt zu denken! Ich wünsche dir ein schönes Wochenende mit schönen Augenblicken.
    LG Natascha

  10. So wahr… Viele Momente verpassen wir durch unseren täglichen Stress und rastloses Weiterhasten. Interessante Studie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.