Werbung [ohne Auftrag] – Hat mein Stil den richtigen Stil? Sehe ich gut aus, nicht zu dick und nicht zu dünn? Passt die Farbe auch wirklich zu mir oder ist sie nicht doch zu hell, dunkel, grell oder matt? Sollte ich nicht doch besser…? Ja!!! Sollten wir! Nämlich endlich aufhören, uns selber kirre zu machen. Es hat doch einen guten Grund, warum wir ganz spontan zu diesem bestimmten Outfit gegriffen haben. Uns war danach! Und warum kommen dann doch wieder Zweifel auf, welche kleine Frau im Ohr meint da, das letzte Wort haben zu müssen?

   Hat mein Stil auch wirklich Stil?

 

Stil – Sicherheit

Sie kennen das ganz bestimmt auch, im letzten Moment greift man zu einem komplett anderen Outfit, als man sich am Vortag bereits herausgelegt hat. Wir haben nämlich ein untrügliches Gefühl dafür, was uns gut tut, was hier und jetzt zu uns passt. Wenn wir es zulassen! Ich bin davon überzeugt, wenn wir uns nicht in eine Rolle zwängen lassen, dann sind wir genau richtig. Mit unserer Kleidung sagen wir so unglaublich viel über uns aus. Und wir brauchen absolut keine Kleiderordnung zu brechen oder bewusst zu provozieren, um unseren persönlichen Stil einfließen zu lassen. Das rote Kleid auf einer Beerdigung ist damit ganz bestimmt nicht von mir gemeint. Verstehen Sie mich bitte nicht falsch, ich mag nämlich Regeln. Sie sind für mich nicht dazu da, um Menschen zu drangsalieren, nein, sie bieten besonderen Halt und Orientierung. Und, sie sind ausgesprochen anpassungsfähig.

Hat mein Stil auch wirklich Stil?

 

Kein Wunder also, dass ich die Outfits von Sabine Ingerl (acht stunden sind kein tag), Silke Schaffner (kap30 – Hair&More), Sabine Gimm (bling bling over 50) und Chris Zeilfelder (Chris Zeilfelder Fotografie) so großartig finde. Unterschiedlich in ihrer Interpretation von Festtagskleidung – und voller Stil, der die eigene Persönlichkeit unterstreicht.

 

Hat mein Stil auch wirklich Stil?

 

Dein Stil ist goldrichtig, denn es ist Dein Stil!

Und genau so dehnbar und wandelbar sind für mich die Moderegeln im Modezirkus. Neuer Trend,  Must Have, was trägt man bei großem Busen und breiter Taille oder kurzen Beinen und langem Hals, welche Farben bei gelblicher oder rötlicher Haut?

Hat mein Stil auch wirklich Stil?

 

Schnurzegal, ist meine Meinung. Tipps und Anregungen sind goldeswert und wer sich unsicher ist und sich unwohl fühlt, der kann sich doch ausprobieren und/oder vertrauensvoll beraten lassen. Ohne Frage! Aber wer sich wohlfühlt, seinen persönlichen Weg glücklichst gefunden hat, der soll mal schön so bleiben wie er ist und sich bloß nicht verunsichern lassen. Du kannst doch nicht so aus der Reihe tanzen, alle anderen …, man macht das nicht…., keiner … . Doch, ich!

Tanzen und Kleidung haben für mich viele Gemeinsamkeiten.
Ich tanze nämlich auch schrecklich gerne und fühle mich so wohl dabei.
Ob ich schön tanze? Na klar, es fühlt sich doch schön an!

(Gabriele)

 

 

Einen wundervollen Sonntag liebe immerschöne, genießen Sie den Tag und lassen Sie es sich rundherum gut gehen.
Ihre Gabriele

 

20 thoughts on “Hat mein Stil auch wirklich Stil?”

  1. Genau, liebe Michaela. Wandel ist meines Erachtens wunderbar und auch unbedingt notwendig, denn sonst entwickeln wir uns ja gar nicht weiter. Mir ist daran gelegen, dass wir uns von der Meinungsmache anderer lösen und unseren persönlichen Vorlieben folgen.

    Danke Dir ganz herzlich für Dein Kompliment
    Gabriele

  2. Wie recht Du hast, liebe Mag. Genau diese Überzeugung habe ich auch und bringe dies ja auch immer wieder zum Ausdruck. Glücklicherweise sind mit uns viele Frauen dieser Meinung.

    Herzlichste Grüße und bis bald
    Deine Gabriele

  3. Liebe Gabriele, natürlich hast du recht mit allem was du schreibst. Dennoch schleichen sich in unsere Gedanken immer wieder diese Selbstzweifel. Mit den Jahren wird das besser weil man selbstsicherer geworden ist. Manchmal sind diese Selbstzweifel auch gar nicht so schlecht denn was vor 10 Jahren zu mir passte muss nicht heute auch noch heute passen…. Ic hdenke. man muss das gesunde Mittelmaß finden. Dein Style ist jedenfalls toll. Das sehe ich an vielen deiner schönen Fotos. Herzliche Grüße, Michaela

  4. Super gut geschrieben!!! liebe Gabriele:-) Hoffe es ist ok, dass ich in English schreibe… I certainly am also promoter of this philosophy:-) As decoupage artist and designer, and 50pluswomenmagic promoter, I do my absolutely best to inspire and motivate women to follow their own style, rather than fashion … Fashion will always be a perfect supplier of accessories and complementary parts to our own style 🙂 Wish you all a beautiful day 🙂 Mag L, #50plusteenager

  5. Ich muss mich bedanken, liebe Sabine, denn ohne Eure tollen Fotos wäre der BlogPost sicherlich nicht so schön geworden.
    Ihr zeigt auf so großartige Art und Weise wie schön auch die Unterschiedlichkeit ist.

    Liebe Grüße
    Deine Gabriele

  6. Liebe Gabriele,
    genau so ist’s. Ich hole mir tatsächlich viele Anregungen und gerne auch Tipps aber letztendlich entscheidet mein Bauch, was ich anziehe. Wenn ich auf den höre, fühle ich mich gut, in dem was ich trage. Ich bin ganz begeistert von den schönen Outfits der andern. Für mich zeigen alle drei, dass Weiblichkeit viele Facetten hat und beileibe nicht an ein Alter gebunden ist.
    Danke, dass ich mitmachen durfte.
    Liebe Grüße
    Sabine

  7. Un post muy interesante, me gustan tus reflexiones sobre las tendencias de la moda. Soy un gran seguidor de Sabine y me encanta su foto al principio de tu post.

  8. Mode ist so wie Malerei – Jeder hat seinen eigenen Stil! Hat man seine Persönlichkeit gefunden, dann kann man sich auch selbst treu bleiben, denn man hat ja seinen Stil gefunden.
    Authentisch und selbstbewusst zu bleiben ist wichtig und das sollte man sich nicht von anderen ausreden lassen.
    Du hast uns vier tolle Frauen gezeigt, klasse!
    Liebe Grüße,
    Claudia

  9. Bei mir klappt das ja auch nie, liebe Sabine und nochmals herzlichen Dank für Dein schönes Foto.

    Herzliche Grüße
    Deine Gabriele

  10. Ich finde es absolut richtig, dass eigene Spektrum durch Anregungen zu erweitern. Mode soll ja unbedingt Spaß machen.

    Liebe Grüße
    Gabriele

  11. Dankeschön, liebe Sabina. Du sprichst mir aus der Seele.

    Liebe Grüße und bis bald
    Deine Gabriele

  12. Das freut mich sehr, liebe Tina. Und es ist auch genau der Grund, warum ich so gerne bei Dir vorbeischaue. Du trägst glücklicherweise ebenfalls Deine Kleidung, hast Deinen persönlichen Stil und wirkst völlig authentisch. Ich find´s toll!

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntagabend
    Gabriele

  13. Vielen Dank liebe Gabriele. Du bringst es auf den Punkt. Früher habe ich mir tatsächlich abends die Sachen zurecht gelegt, die ich am nächsten Tag tragen will. Das mache ich nur noch selten. Weil ich abends noch gar nicht weiß, ob mir das Outfit am nächsten Tag noch gefällt.

    Viele Grüße Sabine

  14. Du hast so recht und die Fotos sind so schön, was für tolle Frauen!
    Und trotzdem habe ich kürzlich eine Farb-und Stilberatung gemacht, weil ich meine Instinkte bestätigt sehen wollte, aber zudem neugierig auf neue Aspekte war! Ich bin nicht unsicher, aber ich liebe Inspiration von allen Seiten! Die Rechnung ging auf, mit dem jetzigen Wissen kann, darf und will ich es noch besser machen. Schließlich ist Mode die unwichtigste Angelegenheit auf der Welt .
    Herzliche Grüße Susanne

  15. Liebe Gabriele, das hast Du toll gesagt. Einen Stil zu entwickeln, den man unterschreiben kann, fällt bielen Menschen recht schwer. Sie setzten es mit Mut gleich, Sachen zu tragen die man mag und die vielleicht ein wenig von Jeans und Pulli abweichen. Das muss ich öfter mal hören und finde es schade. Tragt bitte was ihr mögt im Alltag, es macht die Welt bunter und interessanter.
    Deshalb schaue ich auch so gern hier vorbei.
    Wünsche einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn du die Kommentarfunktion verwendest, wird aus Sicherheitsgründen auch deine IP-Adresse gespeichert. Weitere Informationen über die Datenspeicherung und -Verarbeitung findest du in meiner Datenschutzerklärung.