Werbung [ohne Auftrag] – Was schön ist, Schönheit bedeutet oder anders gesagt, was Schönheit gerade in diesem klitzekleinen Moment ausmacht, dass können wir überall und allgegenwärtig lesen, gucken und sonst noch was. Da bekommen wir die genialsten Vorschläge, wie wir trotz der vorhandenen Unebenheiten oder Fältchen einen strahlenden und makellosen glossy Teint zaubern. Sogar die Gesichtsform kann, dank Contouring, dem Idealbild näher gebracht werden. Von den Veränderungen durch den perfekten Kleidungsstil, ganz zu schweigen. Ist das nicht schön?

Schön ist schön oder die Suche nach der absoluten Schönheit

Wo bleibt aber die Schönheit bei all dem Schön – Gerede?

Rubens hätte seine Pinsel in die Ecke geklatscht, die Venus von Willendorf wäre belacht worden, müsste sie sich mit den heutigen Laufstegschönheiten vergleichen. Da retten uns auch die Kardashians nicht, die im Mittelalter, aufgrund von deutlich zu viel Kosmetik und Körperkult, nicht zu Ruhm gelangt wären. Denn damals galten Natürlichkeit und androgyne Körperformen als das Nonplusultra.

Schön ist schön oder die Suche nach der absoluten Schönheit

Und dann die SanduhrIkone der 50er Jahre, Marilyn Monroe. Mit ihren Maßen 90-60-90 hat sie eine ganze Generation geprägt. Wie sie allerdings eine Veränderung hin zur Twiggyform der 60er hätte schaffen sollen – bleibt ein rätselhaftes Geheimnis. Über den von Kate Moss geprägten und für viele Frauen gefährlichen Heroin Chic, möchte ich mich gar nicht erst äußern. Und heute?

Schön ist schön oder die Suche nach der absoluten Schönheit

Liegt die Schönheit heute endlich und ausschließlich im Auge des Betrachters?

Noch nie war der Schönheitsbegriff so weit gefächert wie heute. Einheitliche Schönheitsideale sind passé. Wir betrachten Plus Size als schön und können uns dennoch mit den überschlanken Modelformen anfreunden. Aber gilt, was wir uns alle wünschen? Hat die Aussage und Sehnsucht “jedes Pöttchen, find sein Deckelchen” heute seine Berechtigung? Sind wir endlich so frei und unabhängig in der Wahl dessen, was wir als schön empfinden? Schön wäre es allemal!

Schön ist schön oder die Suche nach der absoluten Schönheit

Schönheit macht genauso wenig glücklich, wie Reichtum. Ein schiefer Zahn, abstehende Ohren, Pummeligkeit, kurze oder lange Beine, Taille oder nicht Taille, glatte- oder Fältchenhaut trennen uns nicht vom Glück. Da spielen schon eher unsere Flausen im Kopf eine Rolle. Wenn wir uns nicht als schön empfinden, dann wird es mit Sicherheit auch niemand anderes können. Da liegt meine Betonung eindeutig auf “können”. Und sollte es dann doch jemand wagen, genau diese Attribute, als ganz besonders schön an uns zu empfinden, dann werden wir ihn/sie mit Sicherheit eines Besseren belehren und ihm/ihr erklären – warum das gar nicht sein kann. Oder?

Schön ist schön oder die Suche nach der absoluten Schönheit

 

Ich persönlich möchte keinen Salome-Komplex, denn ich glaube nicht daran, dass Menschen nur schön und liebenswert sind, wenn sie stets perfekt aussehen. Für mich ist einfach schön schön.

In diesem Sinne, einen wunderschönen Sonntag und schauen Sie voller Freude in den Spiegel, liebe immerschöne.

Ihre Gabriele

Outfit: Strickjacke ALLUDE, Bluse RESERVED, Hose Denim Deluxe, Stiefeletten ZARA, Tuch Schal&Rauch

8 thoughts on “Schön ist schön oder die Suche nach der absoluten Schönheit”

  1. Dein Kommentar freut mich sehr, liebe Evelin und ich stimme Dir absolut zu, dass es absolut nichts bringt und nur zur eigenen ständigen Unzufriedenheit beiträgt, wenn wir einer Phantasie hinterherjagen. Jede von uns hat ihre ganz eigene und nicht dublizierbare Schönheit und genau dies macht für mich auch Schönheit aus.

    Liebe Grüße
    Deine Gabriele

  2. Hallo Gabriele
    schon lange denke ich mir “wer mich nicht so mag wie ich bin, muß halt auf meine Freundschaft verzichten”. Ich bin nämlich ziemlich zufrieden mit mir. Liebe Grüße Gabi

  3. Liebe Gabriele,
    schòn ist schön und liegt wohl wirklich im Auge des Betrachters. Natürliche Schönheit, damit sind meines Gefühles nach, nur wenige zufrieden. Nicht umsonst würden gefühlte Tausende von Wunderseren, -Cremen usw. derzeit besonders in den Social Media’s, sämtliche Falten wegradieren und alle haben sie monatelang getestet, dabei erfährt man so nebenbei, dass diese Firmen, auch aufpolsternde Spritzchen herstellen. Für mich liegt Schönheit im Charakter einer Person, nicht der Bodyindex, und auch ein gepflegtes Äußeres. Auch ich bin mal unzufrieden mit meiner eher Rubensfigur, doch dann sage ich mir: dir geht es gut, du lebst wieder ein fast normales Leben. Danke, liebe Gabriele, dass Du mich wieder etwas wachgerüttelt hast und zum Nachdenken gebracht hast.
    Liebe Grüße und schönen Sonntag
    EvelinWakri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.